7. Dezember 2015

5 Tipps für den Urlaub mit Kindern: Urlaubsvorfreude

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

In zweiten Teil unserer Reihe „5 Tipps für den Urlaub mit Kindern“ widmen wir uns der Urlaubsvorfreude. Denn: Niederländische Soziologen haben in einer im Jahr 2010 veröffentlichten Studie herausgefunden, dass das Schönste am Urlaub die Vorfreude ist. Haben Sie Ihre Reise wie von uns empfohlen schon im Herbst für den nächsten Sommer gebucht, haben Sie jede Menge Zeit, sich auf Ihren Urlaub zu freuen. Machen Sie das bewusst und regelmäßig!

Lassen Sie sich vom Reiseziel inspirieren

Wer kennt das nicht? Der Urlaub ist gebucht und jetzt möchte man noch genauer wissen, wie es vor Ort aussieht und was man dort machen kann. Besuchen Sie Ihr Reiseziel doch mal mit Google Earth oder stöbern Sie durch die unzähligen Reiseblogs im Internet und lesen Sie, was andere vor Ort erlebt haben. Oder besuchen Sie Pinterest und Instagram. Bestimmt war schon mal jemand in Ihrer Region und hat dort wunderbare Bilder aufgenommen.

Kaufen Sie einen Reiseführer

Ein guter Reiseführer gehört zu jedem Urlaub dazu! Gehen Sie in Ihre Buchhandlung und stöbern Sie durch die Angebote. Vermutlich wird es wie jedes Mal sein: Die Entscheidung fällt schwer, gelingt dann aber irgendwie doch! Und zuhause liegt der Reiseführer dann wochenlang auf dem Couchtisch und immer wieder stöbert mal jemand drin rum und findet etwas Spannendes. Binden Sie auch hier wieder Ihre Kinder ein. Auch sie sollten sich über das Reiseziel, die Aktivitäten vor Ort und die Ausflugsziele in der Umgebung informieren. Geben Sie Ihnen auch die Aufgabe, sich über Regeln und Bräuche im Reiseziel zu informieren.

Croisssant und Café in Frankreich

Stimmen Sie sich z. B. mit einem typisch französischem Frühstück ein: Croissants und Café

Teilen Sie Ihre Vorfreude mit der ganzen Familie

Schaffen Sie einen Platz, an dem die ganze Familie Ihre Fundstücke teilen kann. Warum nicht eine Pinnwand einrichten, an der alle Familienmitglieder ihre Inspirationen, Bilder, Gedanken und Ideen anbringen können. Das steigert die Vorfreude und bestimmt entstehen so auch schon die ersten Ideen für mögliche Aktivitäten vor Ort.

Stimmen Sie sich gemeinsam auf den Urlaub ein

Kochen Sie doch mal ein landestypisches Gericht, das Sie dann gemeinsam bei landestypischer Musik verspeisen. Spielt ein Film an Ihrem Reiseziel? Beim gemeinsamen DVD-Abend kommt bestimmt Sehnsucht auf. Oder vielleicht ist ihre Urlaubsregion ja der Schauplatz in einem Roman. Tauchen Sie in eine andere Welt ein und steigern Sie Ihre Vorfreude. Ach ja: und wie sieht es mit Ihren Sprachkenntnissen aus? Sollten Sie die Sprache nicht sprechen, eignen Sie sich ein paar Brocken an. Das hilft vor Ort immer weiter.

Adressen sammeln

Überraschen Sie Ihre Familie und Ihre guten Freunde und schicken Sie mal mehr nach Hause als eine SMS oder eine WhatsApp-Nachricht. Jeder freut sich heute über eine schöne Postkarte aus dem Urlaub. Überlegen Sie sich, wem Sie gerne schreiben möchten und sammeln Sie nach und nach alle Adressen.

<< zurück zum vorherigen Teil: Die Planung

>> zum nächsten Teil: Die Reisevorbereitung

Peter Rohlfs

Peter Rohlfs

Sprachreisen-Experte bei Offaehrte Sprachreisen
Schon immer hatte ich eine große Liebe zu Fremdsprachen: Heute spreche ich Englisch, Französisch und Italienisch, was mein Leben sehr bereichert. Zudem bin seit knapp 20 Jahren in der Sprachreisebranche tätig und helfe so auch anderen, sich persönlich zu entwickeln.
Peter Rohlfs