12. August 2011

Dedicated to London – die ganze Welt in einer Stadt

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

London ist eine Weltstadt, wo das Leben keine Pause kennt. Da auf Grund der Krawalle die Ausflüge in die Hauptstadt Großbritanniens abgesagt wurden, bieten wir unseren Freunden eine Bildreise, die aus den Eindrücken der Offaehrte-Mitarbeiter entstanden sind. Unsere Reise-Experten berichten über ihre Lieblingsorte und – aktivitäten in der multikulturellen Metropole.

„Mind the Gap“
Egal, ob ihr in die Stadt vom Norden, Süden, Westen oder Osten, mit einem Auto, Zug oder Bus einreist, versäumt keine Chance den  Londoner Underground zu erleben. Das ist die beste und schnellste Möglichkeit von A nach B in der Millionen-Stadt zu kommen. Obwohl TfL (Transport for London) die Fahrplanauskünfte online zur Verfügung stellt, kommen die oberirdischen Verkehrsmittel besonders in den Rush Hours mit Verspätungen an.

Portobello Road und Notting Hill

– I can’t believe you have that picture on your wall.
– You like Chagall?
– I do. It feels like how being in love should be. Floating through a dark blue sky.
– With a goat playing the violin.
– Yes – happiness isn’t happiness without a violin-playing goat.

Wer kennt nicht diesen Dialog über das berühmte Gemälde von Mark Chagall aus dem romantischen Film „Notting Hill“. Die Liebesgeschichte der Hauptdarsteller William (Hugh Grant) and Anna (Julia Roberts) hat in einem Book Shop auf der Portobello Road, die anderthalb Kilometer vom Süden nach Norden quer durch den Londoner Stadtteil „Notting Hill“ zieht, angefangen. Jeden Samstag lockt der „Portobello Road Market“, dessen Verkaufsstände bis zur Tube station „Notting Hill Gate“ aufgestellt sind, zahlreiche Besucher und bietet diverse Verkaufsartikel von Second-hand-Bekleidung bis Antiquitäten.  (Tipp von Jana Gottermeyer, Buchungszentrale)

Weitere Möglichkeit das Geld für Shopping auszugeben, schlägt Marie-Theres Gerosch aus der Produktionsabteilung vor. Die Shopaholicer und Mode-Liebhaber, die die erste europäische Filiale von der amerikanischen Modemarke Abercrombie & Fitch nahe der Regent Street besuchen, finden bestimmt ein schönes Geschenk aus London für sich und ihre Freunde.

Camden Town
Camden Town ist der nordwestlichste Stadtteil Londons, der für seinen Camden street market bekannt ist. Der Markt richtet sich auf die Liebhaber alternativer Kulturen und internationaler Spezialitäten. Am Eingang zum  „Stables Market” trifft die Besucher eine Pferdeskulptur. Sie weist darauf hin, dass das Gebäude ein umgebauter Pferdestall und –hospital ist. Die Pferde, die in diesem Pferdestall zum Einsatz vorbereitet wurden, haben die Lieferwagen den Kanal entlang transportiert. Beim Stables Market sind Antiquitäten des 20. Jahrhunderts wie Bekleidung, Möbel, ethnische Einrichtungsgegenstände, zu erwerben (Tipp von Maik Staschke, Buslogistik)

Thames-Spaziergang
Beim schönen Wetter gibt’s nichts Besseres zu tun, als einen aufschlussreichen Spaziergang den Fluss Thames entlang  zu unternehmen (Tipp von Nina Riede, Buchungszentrale).

Am besten startet ihr am südlichen Ufer direkt am Riesenrad „London Eye“ und geht Richtung Osten. Nach 30-minütigem Spaziergang wird am Ufer eine weiße Konstruktion mit gefächerter Fassade erscheinen. Das ist das Shakespeare’s Globe Theater, das seine Türen erst 1997 nach der Rekonstruktion geöffnet hat. Es führt die Stücke des berühmten Sohnes Englands William Shakespeare auf. Sogar die Namen der Gründer der bremer shakespeare company stehen auf den Sponsoren-Pflastersteinen auf dem Außenhof des Theaters. Sie beteiligten sich an der Initiative für den Wiederaufbau des Theaters Englands, das in Shakespeare´s Globe umgewandelt wurde (Tipp von Peter Rohlfs, Marketing).

Den Fluß Thames überqueren mehrere Brücken. Die meisten Touristen verwechseln permanent zwei nebeneinander stehende Brücken – London Bridge und Tower Brigde. Die Tower Brigde ist die Lieblingsattraktion von Jasmin Moys aus der Buchungszentrale. Die blaue Klappbrücke diente im 19. Jahrhundert als Kerker. Jetzt befinden sich in den Türmen ein Museum und ein Aussichtsplattform mit dem Blick auf den Business-Bezirk Londons und den Fluss Thames.

Das Offaehrte-Team wünscht der Bevölkerung Englands Frieden und freut sich sehr auf baldiges Wiedersehen mit der Hauptstadt und deren Bürgern.

Bildnachweis:

http://en.wikipedia.org/wiki/Camden_Town

http://en.wikipedia.org/wiki/Shakespeare%27s_Globe

http://de.wikipedia.org/wiki/London_Underground