17. April 2016

Ein Tag in… | Teil 1: Bournemouth

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

In unserer neuen Reihe „Ein Tag in…“ findet Ihr jede Menge Tipps und Vorschläge, wie Ihr einen unvergesslichen Tag während eurer Sprachreise verbringen könnt. Denn neben dem betreuten Offaehrte Freizeitprogramm am Nachmittag und Abend besteht für euch auch die Möglichkeit, euren Kursort auf eigene Faust zu erkunden, solange Ihr mindestens zu zweit unterwegs seid. Den Anfang unserer neuen Reihe macht Bournemouth. Die südenglische Großsstadt direkt an der Küste gehört zu den am schnellsten wachsenden Englands und bietet unzählige tolle Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Hier erfahrt Ihr, welche das sind…

Hoch hinaus und Entspannen im Park

Dank der vielen Studenten und den rund 180.000 Einwohnern gibt es in Bournemouth jede Menge spannende Dinge zu entdecken. Zu den wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der sogenannte Bournemouth Balloon, ein riesiger Heißluftballon, der mit langen Seilen am Boden befestigt ist und mit dem es bis zu 150 Meter hoch in die Lüfte geht! Zugegeben, mit umgerechnet rund 15€ ist der Bournemouth Balloon nicht ganz billig. Aber wer schwindelfrei ist, wird dafür mit einer traumhaften Aussicht über die Küstenstadt, das Meer und das idylische Hinterland belohnt.

Wenn Ihr nach eurer Fahrt mit dem Bournemouth Balloon wieder festen Boden unter den Füßen habt, lohnt es sich, eine kurze Pause in den Lower Gardens einzulegen, in denen sich auch der Heißluftballon befindet. Hier kann man sich entspannt aufs Grün setzen und die Seele baumeln lassen. Wenn die Sonne scheint, erwacht der Park jedoch erst richtig zum Leben: Im Sommer wimmelt es hier von flanierenden Menschen, es gibt etliche Straßenkünstler zu bestaunen sowie viele lustige Aktionen für Groß und Klein.

Shoppen, Strand und Spaß

Die Lower Gardens sind außerdem das Verbindungsstück zwischen der Innenstadt und dem Strand mit dem berühmten Bournemouth Pier. In der Innenstadt gibt es zahlreiche Shoppingmöglichkeiten: Dort findet Ihr namhafte Ketten wie H&M, Zara oder auch Primark, aber auch kleinere Boutiquen und lokale Läden, in denen Ihr tolle Souvenirs für eure Freunde und Verwandten finden könnt. Wer danach erstmal eine Pause vom Shoppen braucht, kann sich in der Innenstadt außerdem hervorragend in eines der vielen Cafés oder Bistros setzen und sich bei einem Snack und einem leckeren Getränk entspannen.

Abenddämmerung am Strand von Bournemouth

Abenddämmerung am Strand von Bournemouth

Nachdem die Kräfte wieder aufgefüllt sind, ist es nun endlich an der Zeit, zum Strand zu gehen! Zu Fuß seid Ihr in 10-15 Minuten da und könnt den tollen Ausblick aufs Meer genießen. Bournemouth hat rund zehn Kilometer feinen Sandstrand zu bieten, an dem man zum Beispiel toll Beachvolleyball spielen oder mit einem Eis in der Hand einfach mal die Seele baumeln lassen kann. Dabei solltet Ihr am Besten immer Sonnencreme dabei haben, denn in Bournemouth herrschen im Vergleich zum Rest Großbritannien sehr milde Temperaturen. Im Sommer kann es sogar richtig heiß werden – perfektes Wetter für den Strand!

Wer nach dem Sonnenbad allerdings etwas Abkühlung braucht, der sollte sich das Oceanarium, Bournemouths Aquarium, nicht entgehen lassen. Vom Ganges bis zum Great Barrier Reef: Hier könnt Ihr spannende Wasserwelten mit den verschiedensten Tierarten der Erde bestaunen. Ein Besuch, der sich in jedem Fall lohnt! Im Anschluss daran könnt Ihr den Abend noch auf dem direkt angrenzenden Bournemouth Pier ausklingen lassen und die tolle Atmosphäre genießen, denn was gibt es Besseres als einen Sonnenuntergang am Strand zu erleben? 🙂

 

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann