5. Mai 2016

Ein Tag in… | Teil 3: Exmouth

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

exmouth-beach-3Nachdem Ihr in den ersten beiden Teilen unserer Serie „Ein Tag in…“ erfahren habt, was es Spannendes in Bournemouth und Teignmouth zu entdecken gibt, führt uns unsere Reise entlang der Südküste Großbritanniens nun weiter nach Exmouth, unserem alleresten Kursort. Hier lernt Ihr Englisch im zentralen Exmouth Community College, kommt bei tollen Gastfamilien unter und habt gemeinsam Spaß bei unseren kreativen und vielseiteigen Outdoor- und Indooraktivitäten. Doch natürlich habt Ihr auch die Chance, eure Freizeit selber zu gestalten und in Exmouth auf Erkundungstour zu gehen. Anregungen dazu gibt es hier!

An den Klippen entlang, runter zum Strand

exmouth-orcombe-point

Lust auf einen Cliff Walk?

Sonne satt, T-Shirt-Wetter und Wassertemperaturen von bis zu 25°C – dank der Nähe zum Golfstrom herrscht in Exmouth gerade im Sommer oft ein warmes Klima. Wieso also nicht den Tag mit einem Spaziergang am Strand beginnen? Doch in Exmouth spaziert man nicht einfach nur am Strand entlang, sondern begibt sich auf einen „Cliff Walk“. Denn die südenglische Stadt liegt direkt an der Jurassic Coast, die unter anderem für ihre Felsklippen berühmt ist und von denen ihr einen atemberaubenden Blick auf den Strand, das Meer und die wunderschöne Natur Englands habt. Aber Vorsicht! Passt gut auf, wo Ihr hintretet, nehmt immer einen Betreuer mit und geht nicht zu Nahe an den Rand der Klippen, denn von dort geht es steil hinunter. Wenn Ihr euch an der Aussicht sattgesehen habt, könnt Ihr den Weg runter zum Strand nehmen, um euch dort zu entspannen, zu quatschen oder die Füße ins Wasser zu halten.

Da Exmouth mit seinen rund 30.000 Einwohnern eine relativ überschaubare Stadt ist, sind die Wege, die Ihr zurücklegen müsst, zum Glück nicht weit. Das meiste könnt Ihr problemlos zu Fuß erreichen. So zum Beispiel auch den Exmouth Fun Park, in dem man sich auf riesigen Trampolinen austoben oder in sogenannten Waterballs übers Wasser rollen kann. Ihr könnt dort außerdem Tretboot fahren, Minigolf spielen, Eis essen, und, und, und. Ein Besuch lohnt sich also in jedem Fall und ist mit £3.50 auch bezahlbar!

Exmouths Innenstadt erkunden

exmouth-town-1

Die City von Exmouth

Nachdem Ihr die vielen verschiedenen Möglichkeiten, euch die Zeit im Fun Park zu vertreiben, ausgeschöpft habt, wird sich wahrscheinlich langsam aber sicher der Hunger bemerkbar machen. Wie wäre es mit Mexikanisch? In nur 10 Minuten Fußweg erreicht Ihr „The Mexican“, das sich in der Parade 17-19 befindet und wo super leckere Gerichte aus dem nordamerikanischen Land aufgetischt werden. Ob Burritos, Enchiladas, mexikanische Burger oder Nachos – hier findet Ihr wirklich alles, was das Herz begehrt. The Mexican ist eine der besten Essensmöglichkeiten in der Stadt und bietet euch zu fairen Preisen eine gute Möglichkeit, erst einmal zu entspannen und euch zu stärken.

Denn danach geht es in die kleine, aber sehr lebendige Innenstadt von Exmouth um zu shoppen. Rund um die Exeter und die Albion Road gibt es eine ganze Menge kleiner, lokaler Geschäfte, die von Klamotten bis hin zu Schmuck und anderen Souvenirs eine große Auswahl zu bieten haben. Wer sich etwas Zeit nimmt, wird in den Straßen Exmouths viele einmalige und mit Liebe hergestellte Produkte finden und sicher auch das ein oder andere Andenken für Freunde und Familie Zuhause in Deutschland. Zwischen den Geschäften findet Ihr dabei auch jede Menge kleine Cafés und Restaurants, in denen man bei einem leckeren Smoothie oder einer Cola den gelungenen Tag perfekt ausklingen lassen kann.

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)