26. April 2012

Gastfamilie oder Residence?

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Bei der Buchung einer Schülersprachreise habt ihr die Wahl: Möchtet ihr in einer Gastfamilie oder in einer Residence untergebracht werden? Diese Entscheidung sollte gut durchdacht sein, denn die Art der Unterkunft gibt eurer Reise den individuellen Charakter.

In einer Gastfamilie erlebt ihr den Alltag und die Kultur des Landes hautnah. Bei den Gesprächen am Abendbrotstisch lernt ihr nicht nur die Gepflogenheiten in der Familie sondern auch viel über das Leben im Gastland. Welche Jobs gehen eure Gasteltern nach? Welche Hobbys haben sie und wie verläuft der Schulalltag eurer Gastgeschwister? All diesen Fragen könnt ihr während eures Aufenthalts auf den Grund gehen. Selbstverständlich ist die Umgangssprache in der Familie die Landessprache. Ihr könnt eure Kenntnisse aus dem Unterricht also in der Gastfamilie direkt anwenden.
Gast in einer Familie zu sein kann eine Herausforderung darstellen. Ihr werdet viele Unterschiede feststellen, aber auch zahlreiche Gemeinsamkeiten. Das Leben in einem fremden Haushalt erfordert ohne Frage Anpassungsbereitschaft und Offenheit, dafür ist es ein gutes Training für zukünftige Auslandsaufenthalte und macht neugierig auf fremde Kulturen.

Entscheidet ihr euch für eine Residence, seid ihr in einem Wohnheim eines Colleges oder in einem Jugendgästehaus untergebracht. Ihr seid also mittendrin. Die Freizeitaktivitäten finden in oder in unmittelbarer Nähe eurer Unterkunft statt und ihr müsst nicht darauf achten, dass euch die öffentlichen Verkehrsmittel auch nach den abendlichen Activities nach Hause bringen.
In der Residence seid ihr mit vielen anderen Jugendlichen untergebracht. Deutsche und auch internationale. Jugendliches Flair sorgt für das langersehnte Urlaubsgefühl. Campusfeeling inklusive.

Die kulinarische Verpflegung ist sowohl in der Gastfamilie als auch in der Residence landestypisch.
Wer während der Sprachreise in das Leben vor Ort eintauchen möchte und internationale Kontakte knüpfen möchte, der ist in einer Gastfamilie sehr gut aufgehoben. Wem Privatsphäre, kurze Wege und Urlaubsfeeling wichtig sind, sollte sich für die Residence entscheiden.

Peter Rohlfs

Peter Rohlfs

Sprachreisen-Experte bei Offaehrte Sprachreisen
Schon immer hatte ich eine große Liebe zu Fremdsprachen: Heute spreche ich Englisch, Französisch und Italienisch, was mein Leben sehr bereichert. Zudem bin seit knapp 20 Jahren in der Sprachreisebranche tätig und helfe so auch anderen, sich persönlich zu entwickeln.
Peter Rohlfs