24. September 2015

Jonas‘ erste Sprachreise – Englisch lernen in Bremerhaven

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

20150911_FS62_P1080977Gerade für die Jüngeren bieten sich Sprachreisen innerhalb Deutschlands an: Sie können erste Erfahrungen ohne die Eltern sammeln, neue Freundschaften knüpfen und ihr Englisch verbessern, ohne dabei komplett auf ihre gewohnte Umgebung verzichten zu müssen. Aus diesem Grund hat sich auch der 11-jährige Jonas für eine Sprachreise innerhalb Deutschlands entschieden. Genauer gesagt ging es für ihn nach Bremerhaven – ein Erfahrungsbericht übers Englischlernen in Deutschland und spannende Ausflüge in die Welt des Klimas.

Mein Name ist Jonas und ich bin elf Jahre alt. In den letzten Ferien habe ich eine Sprachreise nach Bremerhaven unternommen, weil ich in den Ferien mal etwas anderes unternehmen wollte. Auf Offaehrte Sprachreisen und das Sprachcamp in Bremerhaven bin ich gekommen, weil Bekannte von mir die Reise schon einmal gemacht haben und sie mir und meinen Eltern weiterempfohlen haben, denn es war mir auch wichtig, nicht zu weit weg von zu Hause zu sein. Bremerhaven war dafür der beste Ort weil ich so innerhalb von Deutschland mein Englisch verbessern konnte und das hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Klimahaus_WetterberichtDer Unterricht hat viel Spaß gemacht und auch die Teamer waren sehr nett. Zusammen haben wir Bremerhaven erkundet. Wir waren zum Beispiel im Klimahaus und haben eine Reise entlang des 8° Ost Meridian unternommen und viele verschiedene Länder, Lebensweisen und klimatische Bedingungen kennengelernt, die alle ganz unterschiedlich waren. Außerdem haben wir noch das Alfred-Wegner-Institut besucht und haben dort viel über Polarforschung erfahren. Toll war auch das Wetterstudio, in dem wir unsere eigenen Wetternachrichten moderieren durften!

Bremerhaven ist eine wirklich interessante Stadt und ich habe viele tolle Sachen erlebt. Die Betreuer waren aller super nett und hilfsbereit und auch der Unterricht hat viel Spaß gemacht und war ganz anders als in der Schule. Ich fand es auch prima, dass mein Freund mit mir gereist ist und wir zu zweit in einem coolen Vierbettzimmer untergebracht waren. Das war bestimmt nicht meine letzte Sprachreise mit Offaehrte.

Grüße,

euer Jonas

 

 

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)