4. Oktober 2016

Eine „wunderschöne Zeit“ in Exmouth

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

img-20160920-wa0003Intensiver Sprachunterricht in der Minigruppe, Ausflüge nach Torquay  und Exeter, zwei wundervolle Tage in London, viele neue Freunde und spannende Freizeitaktivitäten – Moritz wird seine Sprachreise nach Exmouth bestimmt nicht so schnell vergessen…

 

Englischsprechen in England

Reicht mein Englisch? Alles halb so wild!

Obwohl ich vor meiner Sprachreise nach Exmouth einige Bedenken hatte, ob mein Englisch wohl ausreichend sei, stellte ich fest, dass ich fast alles problemlos verstehen und mich flüssig unterhalten konnte. Das war auch notwendig, damit ich mich zum Beispiel mit meiner Gastfamilie, dem Busfahrer oder den Betreuern verständigen konnte.

Jede Menge neue Bekanntschaften in Exmouth

Dabei hat mir auch der Unterricht in der Minigruppe sehr weitergeholfen, denn der Lernfortschritt umfasste etwa das Zehnfache einer normalen Schule! Der Unterricht beinhaltete einige individuell lösbare Aufgaben bei denen das Interesse so hoch war, dass wir uns ohne Langeweile drei oder vier Stunden damit beschäftigen konnten.

Freizeit und Ausflüge

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Und nach dem Unterricht hatte der eindeutig Vorrang – egal ob in der Mittagspause. die man zum Beispiel super nutzen kann, um Exmouth zu erkunden oder auch danach bei den vielen spannenden Freizeitaktivitäten.

Auch an den Abenden gab es immer lustige Veranstaltungen wie verschiedenen Partys oder „Sport-Events“.

Mit dem Bus nach London, Torquay und Exeter

Die Halbtagesausflüge zum Beispiel nach Torquay oder Exeter, die man problemlos auch noch spontan vor Ort buchen konnte, waren sehr spaßig und da man jedes mal viele neue Eindrücke von England gewonnen hat, waren sie auch jeden Cent wert.

img-20160920-wa0005

Exmouth Centre

Aber das eigentliche Herzstück meines England-Aufenthalts war der London-Overnight-Ausflug, der eigentlich sechs Sterne verdient hätte! Abends sind wir mit einem Party-Bus durch die britische Hauptstadt gefahren, was genial war, denn London bei Nacht ist nochmal etwas ganz  anderes als am Tag.

Die Vorteile von Exmouth

Kilometer langer Sandstrand, typisch englisches Flair

Als wir dann zurück in Exmouth waren, habe ich erst gemerkt, dass so ein vergleichsweise kleines Städtchen im Vergleich zu so einer Mega-City auch seine Vorteile hat, denn der Stress und die Hektik nehmen sich dort mal eine Auszeit.

Und Exmouth ist wirklich wunderschön! Nicht nur der Strand, der für mich echt etwas Besonderes war, auch der Park direkt am Offaehrte-Campus hat mir super gefallen und war der ideale Ort, um dort eine Foto-Rallye zu machen. Nicht vergessen sollte man natürlich auch den Supermarkt Tesco – die beste Adresse, um nicht zu verhungern!

Es war eine so wunderschöne Zeit und ich wünschte ich könnte noch einmal zurückreisen, um sie ein zweites Mal zu erleben.

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)