13. Juli 2012

Reportage de Biarritz

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Ein Beitrag unseres IP Reporters Bastian

Unser fünfter Tag hier in Biarritz und alle sind begeistert. Auch wenn das Wetter noch nicht so will wie wir, ist Biarritz wunderschön.
Die Anreise war sehr anstrengend, weil die Bussfahrt so lange dauerte und die Sitze doch sehr eng und ungemütlich waren. Aber da uns für die Rückreise ein viel besserer Bus versprochen wurde ist das schon in Ordnung .
Als wir dann aber angekommen sind,hatten wir die Busfahrt schon vergessen und freuten uns auf die Herberge, etwas warmes zu Essen, und ein gemütliches Bett. Dies bekamen wir dann auch. Der nächste Tag sah dann schon ganz anders aus : Die Sonne strahlte wie sonst nichts auf der Welt und das wurde dann auch gleich auchgenutzt. Wir sind dann alle zur Grand Plage in der Innenstadt gegangen um sich sonnen zu können. Wobei man das aber auch übertreiben konnte. Ob man es dann übertrieben hatte merkte man dann am nächsten Tag während des Einstufungstestes : die Sonne hatte LEICHT rötende Wirkung.

Der Test war so vorbereitet worden, dass man gut, aber auch nicht zu gut sein musste um ihn zu bestehen. Der Schwierigkeitsgrad steigerte sich durchgehend. Die Lehrer stuften uns provisorisch ein, sodass wir schon in die beinahe richtigen Gruppen kamen. Mein Lehrer (DiMiTRi) machte genau das was ich erwartet hatte : wir sprachen viel und lange und er verbesserte uns erst am Ende unserer Sätze und ist sehr geduldig. Alle Lehrer scheinen nett und geduldig zu sein.   Während des Intensivkurses haben wir dann darüber diskutiert, was wir wären, wenn wir ……………. Wären. (LOL)
Nach der Schule ging es dann ab zum surfen an den « plage Anglais »  Ich binn froh, dass ich den Kurs gebucht habe. Surfen mach sehr viel spass. Heute waren die Wellen dann auch optimal zum surfen sodass auch wir, die Anfänger mal aufstehen konnten.
Am Abend gab es dann leckeres Abendessen bei dem wir uns mit tausenden von Spaniern bekannt gemacht haben. Die ganze Herberge bildet schon nach einer halben Stunde eine art Community, die dicht zusammenhält.
Ausserdem gibt es ja noch das Abendprogramm : « THE BIG CASINO » , bei dem man Roulette, Black Jack und vieles mehr spielen und gewinnen konnte.
Fazit : Biarritz ist der schönste Urlaubsort, an dem ich bisher war.