Schlagwort-Archive: Ausflug

13. Oktober 2016

Ausflüge auf deiner Sprachreise | Teil 3: Plymouth

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)

20160724_plymouth_017Möwen, Werftkräne, kleine Boote, große Schiffe – Plymouth ist eine Großstadt direkt am Meer, in der du eine ganze Menge erleben kannst. Im dritten Teil unserer Reihe „Ausflüge auf deiner Sprachreise“ erzählen wir dir, was in Plymouth alles auf dich wartet und was die Hafenstadt so besonders macht.

Weiterlesen

12. September 2016

Ausflüge auf deiner Sprachreise | Teil 1: Bath

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)

bathabbey_at_night_amcmSo eine Sprachreise an sich ist schon ein großes Abenteuer, bist du mit Offaehrte unterwegs, bekommst du zusätzlich noch die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Halb- und Ganztagesausflügen die verschiedensten Orte Englands zu entdecken.

In unserer neuen Reihe zeigen wir dir, welche Orte das sind und was du dort alles erleben und entdecken kannst. Den Anfang macht heute Bath, das bekannt ist für seine antiken römischen Bädern und die wunderschöne Altstadt…

Weiterlesen

24. Januar 2016

London Overnight Ausflug

London by nightUnser zweiter London-Beitrag informiert euch über den London Overnight Ausflug. Um euch einen besseren Einblick geben zu können, haben wir euch alle Besonderheiten und Highlights einmal zusammengefasst. Denn London ist einfach ein Muss für alle England-Reisende! Seht selbst, was ihr alles bei einem London Overnight Ausflug erleben könnt.

Weiterlesen

17. Januar 2016

London Tagesausflug

london-tagesausflug4Das Highlight vieler Sprachschüler, die nach England reisen, ist natürlich der Besuch der Supermetropole London! Und da jeder seine ganz eigene Vorstellung von einem Besuch in London hat, haben wir drei verschiedene London Ausflüge mit in unser Angebot aufgenommen. Hier erfahrt ihr mehr über Ablauf und Besonderheiten der London Ausflüge mit Offaehrte Sprachreisen. Im ersten Teil geht es um den London Tagesausflug.

Weiterlesen

28. Mai 2014

Henning’s trip to Bournemouth

IMG_20140419_045918

Ein Gastbeitrag über eine Schülersprachreise nach Bournemouth. Henning ist bereits zum zweiten Mal mit uns verreist und wollte seine englischen Sprachkenntnisse vertiefen und internationale Kontakte knüpfen.

Dieses Jahr bin ich in den Osterferien für 2 Wochen nach Bournemouth gefahren. Für mich fing alles am Samstag, den 12.04.2014 am Frankfurter Flughafen an. Wir fuhren mittags mit einem Bus nach Bonn, um uns dort mit anderen Jugendlichen aus ganz Deutschland zu treffen, und von dort aus einen Doppeldeckerbus direkt nach England zu nehmen. Über Nacht sind wir dann durch die Niederlande, über Belgien und Frankreich bis nach Calais gefahren, um von dort aus mit dem Zug durch den Eurotunnel zu fahren. Für alle, die den Eurotunnel noch nicht kennen, es ist ein fast 50km langer Tunnel, der das europäische Festland mit Großbritannien verbindet. Dieser geht unter dem Ärmelkanal entlang und eine Fahrt mit dem Zug, auf dem man sein Auto, seinen Bus oder seinen LKW parkt, dauert circa 20 Minuten.

Weiterlesen

8. April 2014

Ganz schön viel los in Exeter!

building-on-campus-4-9Ein Gastbeitrag über eine Schülersprachreise in Exeter – Jessica berichtet uns.

Ich bin mit meinen Freundinnen nach Exeter gefahren. Nach einer langen Fahrt kamen wir endlich in Exeter an. Dort angekommen durften wir gleich frühstücken. Danach wurden wir über den Campus geführt und uns wurden die Freizeitmöglichkeiten vorgestellt. Nach der kleinen Führung über den Campus waren wir alle sehr müde und durften unsere Zimmer beziehen. Ich war mit meinen zwei Freundinnen in einem Trakt untergebracht. Wir hatten ein Gemeinschaftsbad und haben uns gleich mit den Mädchen aus dem Nebenzimmer angefreundet. Weiterlesen

21. März 2013

Schnupperkurs in das Studentenleben

Du hast im Sommer noch nichts vor und möchtest deine Ferien aber eigentlich sinnvoll nutzen und so richtig genießen? Dann ist unsere Sprachreise nach Bournemouth wirklich genau das Richtige für dich!

Bournemouth liegt im Süden Englands unweit von London und ist eine der beliebtesten Studentenstädte Englands. Die weitläufige Stadt mit ihren vielen Grünanlagen und Parks zieht Studenten aus England, aber auch aus der ganzen Welt, an. Hier ist immer was los! In genau dieser Stadt kannst du deine Sommerferien verbringen. Bournemouth hat aber nicht nur einen guten Ruf als attraktive Studentenstadt, sondern auch als grüne Stadt mit vielen Parkanlagen und einer guten Universität.

Unsere Sprachschule befindet sich direkt im Studentenviertel The Lansdowne, ist vom Biritish Council anerkannt und Mitglied von English UK. Bis zur Innenstadt und zum Strand brauchst du von dort aus nur zehn Minuten und kannst so in deinen Pausen oder deiner freien Zeit die Sommerferien am Strand genießen. Weiterlesen

1. März 2013

Im Land der Zungenschmücker

Anke Willers war mit Mann und zwei Töchtern in Südengland. Ihr gemeinsames Ziel: rumfahren, rumgucken und – besser Englisch lernen. Ihr Fazit: hat geklappt

Mit unseren Urlaubsplänen war es in diesem Jahr nicht so einfach: Mein Mann Jochen und ich wollten gerne mal nach England – einen Sprachkurs machen. Aber wie sollten wir diese Idee unseren zwei Töchtern Clara, 12, und Jette, 9, präsentieren? In den Ferien in eine Schule zu gehen – das würden sie völlig daneben finden. Lernen an einem Ort, an dem zwar ein Meer ist, aber oft schlechtes Wetter – auch nicht gerade der Bringer.
„Wisst ihr was“, sagte ich deshalb irgendwann im Frühling, als die britischen Royals mal wieder im Fernsehen herumwinkten. „Da fahren wir im Sommer hin – ins Land von Käte und Willem.“
„Die heißen nicht Käte und Willem. Die heißen Keit änt Willjäm“, sagte Jette. „Und die Oma, die da winkt, ist die Kwien.“
„Super“, sagte ich, „du kannst ja schon Englisch. Und wenn wir in England Urlaub machen, kannst du noch viel mehr Wörter, und deine Lehrerin wird sich wundern.“ „Na gut“, sagte Jette, „dann fahr ich mit!“
Um es gleich vorwegzunehmen: Auf unserer Reise ins Vereinigte Königreich haben wir Käte und Willem getroffen. Vielleicht. Ganz sicher sind uns aber jede Menge humorvolle, herrlich wortgewandte und schlagfertige Engländer begegnet.
Eine von ihnen ist Jacqui, Lehrerin für Kunst und Sprachen am Trinity-College in Teignmouth, Süd-Devon, und mit viel Sinn für schöne Worte ausgestattet. Im Kurs für fortgeschrittene Anfänger erklärt sie uns gleich am ersten Tag:
Never say ‚nice‘ – look for synonyms: They are the rose of your tongue.
Im Klartext: Sag niemals, etwas sei einfach nur ‚nett‘, schmücke deine Zunge mit hübscheren Worten!
Für Jochen und mich ist das mit den hübschen Worten aber gar nicht so einfach. Denn die Vokabeln aus Schul- und Unizeiten sind irgendwo im Hinterkopf eingestaubt. Unsere Zunge ist verknotet statt geschmückt. Zum Glück haben die anderen im Kurs – Franzosen, Spanier, Russen – ähnliche Schwierigkeiten. Doch Jacqui ermutigt uns immer wieder, zu sprechen: über unsere Berufe, den Dalai Lama und einen Text, in dem eine Frau beim Friseur die Krise kriegt … Und tatsächlich: Wir kommen ins Reden – jeden Tag ein bisschen mehr. Weiterlesen

20. Dezember 2012

Nachhilfe in der Sprache der Liebe

Bonjour!
Je m‘ appelle Kathi, j‘ ai 20 ans et je suis de l‘ Allemagne.

Drei Jahre Französisch in der Schule und das ist ungefähr alles, was zwei Jahre später noch hängen geblieben ist. Total schade, wie ich finde. Dabei ist Französisch nämlich so eine schöne Sprache und nebenbei auch noch eine der wichtigsten Sprachen der Welt. Um eure Kenntnisse in der Sprache der Liebe zu fördern und zu vertiefen, bietet Offaehrte jetzt ganz neu einen Französischintensivkurs für die Ferien an. Das Summer College im wunderschönen Biarritz ist neu in unser Angebot aufgenommen und bietet für Liebhaber der französischen Sprache eine tolle Möglichkeit, neben der Sprache auch Land und Leute kennenzulernen.

Klar, das Lernen steht hier auf dieser Reise im Vordergrund. In 2 Wochen werdet ihr insgesamt 70 Stunden in Französisch unterrichtet und lernt neben Grammatik auch, wie man sich besser ausdrückt und in Frankreich kommuniziert. Dazu gehört die Sprache natürlich einerseits besser zu sprechen, aber auch besser verstehen zu können. Um diesen Prozess zu beschleunigen wird im Unterricht und während des Freizeitprogramms ausschließlich Französisch gesprochen. Schnell werdet ihr merken, dass euch das Reden immer leichter von der Hand oder besser vom Mund geht. Weiterlesen

26. November 2012

Erfahrungsbericht – Meine Sprachreise nach Winchester


Christin erzählt, wie es ihr in Winchester ergangen ist

Als ich, 12 jähriges Mädchen, meine Sprachreise bei Offaehrte gebucht habe war ich sehr aufgeregt, da ich noch nie alleine in England war. Ich habe erst mal alle Sachen eingepackt die auf der Packliste standen und bin dann am Tag der Abreise sofort zum Treffpunkt. Nach ein paar Minuten Wartezeit war es soweit, der Bus kam. Ich hatte schon allein sehr viel Spaß auf der Busreise, weil man neue Freunde kennengelernt hat. Wir haben genug Pausen gemacht und die Busreise war sehr angenehm. Nach ein paar Stunden Fahrt trafen wir uns an einer Sammelstelle, an der wir in einen anderen Bus umstiegen. Auch Pausen und Spaß, genau wie bei dem anderen Bus.

Und dann waren wir da. In Winchester um 7 Uhr morgens und müde. Als erstes wurden wir in Empfang genommen und in die Zimmer gewiesen. Hier lag schon eine Mappe mit dem Wochenplan und ein paar Informationsblättern. Nun durften wir noch etwas schlafen bis zum Mittagessen um 13.00 Uhr. Das Essen war eine Mischung aus warmen und kalten Speisen, Obst und einem Nachttisch. Danach sind wir wieder in die Zimmer und haben weitergeschlafen. Am Abend hat man sich dann erst mal richtig kennengelernt und sich auch mit anderen unterhalten.

Wir durften immer bis um 23.00 Uhr nach englischer Zeit, also 24.00 Uhr nach deutscher Zeit aufbleiben, mussten aber dann ins Bett. Am nächsten Morgen kurz nach 8.00 Uhr sind wir frühstücken gegangen und danach ab in die Stadt. Dort gab es alles Mögliche. Kleine und große Geschäfte, Supermärkte und kleine Ständchen auf der Straße. Man braucht ungefähr 5-10 Minuten in die Stadt und man durfte nur zu dritt oder mehr gehen. Das klappte ganz gut, weil wir meistens fünf oder mehr waren. Wir durften drei Stunden in der Stadt bleiben und haben uns in eine Liste eintragen als wir gegangen und gekommen sind. Weiterlesen