Schlagwort-Archive: Französisch

20. Juni 2016

Was muss ich bei der Auswahl einer Sprachreise beachten?

Peter Rohlfs

Peter Rohlfs

Sprachreisen-Experte bei Offaehrte Sprachreisen
Schon immer hatte ich eine große Liebe zu Fremdsprachen: Heute spreche ich Englisch, Französisch und Italienisch, was mein Leben sehr bereichert. Zudem bin seit knapp 20 Jahren in der Sprachreisebranche tätig und helfe so auch anderen, sich persönlich zu entwickeln.
Peter Rohlfs

Sprachreisen - was beachten?Sie planen eine Sprachreise für Ihr Kind und haben sich bereits viele Angebote angeschaut? Ich gebe Ihnen in diesem Artikel ein paar Tipps, worauf Sie bei der Auswahl der Sprachreise achten sollten. Denn auch wenn die Angebote auf den ersten Blick alle recht ähnlich aussehen, gibt es häufig viele Unterschiede und es kommt auf kleine Details an.

Am Ende des Artikel finden Sie dann auch eine übersichtliche Checkliste für die Planung der Sprachreise zum downloaden.

Weiterlesen

7. Juni 2016

Nachfrage nach Sprachreisen: FDSV-Marktanalyse 2016

Peter Rohlfs

Peter Rohlfs

Sprachreisen-Experte bei Offaehrte Sprachreisen
Schon immer hatte ich eine große Liebe zu Fremdsprachen: Heute spreche ich Englisch, Französisch und Italienisch, was mein Leben sehr bereichert. Zudem bin seit knapp 20 Jahren in der Sprachreisebranche tätig und helfe so auch anderen, sich persönlich zu entwickeln.
Peter Rohlfs

Sprachreisen 2016Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) hat vor Kurzem die Ergebnisse der Sprachreisen-Marktanalyse vorgestellt, die in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn durchgeführt wurde. Wir haben diese Zahlen in einer übersichtlichen Infografik zusammengetragen, die über alle wesentlichen Fakten informiert.

Die vorliegende Marktanalyse gibt die Zahlen des Geschäftsjahres 2015 wieder. Laut dieser Analyse unternehmen jedes Jahr etwa 160.000 Deutsche eine Sprachreise. 58% der Sprachreisenden machen eine Schülersprachreise, 42% eine Sprachreise für Erwachsene. Insbesondere der Anteil der Schülersprachreisen wächst stetig, da sich immer mehr Eltern entschließen, ihrem Kind eine Reise ins Ausland zu ermöglichen, auf der es Lernen mit Spaß verbinden kann. Bei den Erwachsenen ist es vor allem die eh schon am stärksten vertretene Altersgruppe der 18-30-Jährigen, deren Anteil am Gesamtaufkommen nochmals zugenommen hat.

Weiterlesen

24. Mai 2016

Was bringen Sprachreisen?

Peter Rohlfs

Peter Rohlfs

Sprachreisen-Experte bei Offaehrte Sprachreisen
Schon immer hatte ich eine große Liebe zu Fremdsprachen: Heute spreche ich Englisch, Französisch und Italienisch, was mein Leben sehr bereichert. Zudem bin seit knapp 20 Jahren in der Sprachreisebranche tätig und helfe so auch anderen, sich persönlich zu entwickeln.
Peter Rohlfs

Warum SprachreisenWarum soll man eigentlich eine Sprachreise machen? Bringt das was? Ja! Sprachreisen lohnen sich auf jeden Fall.

Ich habe als Student selbst mehrere 2-wöchige Sprachreisen unternommen (nach Rom, Siena und Bournemouth) und auch mehrere Monate im Ausland (Bretagne) gelebt. Diese kürzeren und längeren Auslandsaufenthalte haben mich immer persönlich und sprachlich voran gebracht. In meiner eigenen Zeit als Betreuer auf Sprachreisen (in Biarritz) habe ich dann erlebt, wie sich Kinder und Jugendliche auf ihrer Sprachreise entwickelt haben und in etwa die gleichen Erfahrungen wie ich gemacht haben. Noch heute stelle ich fest, dass unsere Sprachschüler immer wieder berichten, was ihnen ihre Sprachreise gebracht hat.
Weiterlesen

28. Februar 2013

Ein Traumsommer in Biarritz

Biarritz liegt an der französischen Atlantikküste und ist der ideale Urlaubsort für den Sommer, wenn der Strand und das Meer zum Baden, Surfen und Relaxen einladen. Nicht ohne Grund gehört der Ort mit den traumhaften kilometerlangen Sandstränden und meterhohen Wellen zu den beliebtesten Urlaubszielen Frankreichs- und das nicht nur bei Franzosen. Aufgrund dessen finden sich jedes Jahr im Sommer internationale Gäste zum Surfen und Entspannen in Biarritz ein- und DU kannst dabei sein! Mit unserer Sprachreise nach Biarritz erlebst du deinen Traumsommer!
Auf unserem Biarritz Summer College erfährst du vormittags intensiven Französischunterricht mit individueller Betreuung. Während kleinerer Projekte und Übungen wird natürlich ausschließlich Französisch gesprochen. Schnell wirst du merken, wie dir das Sprechen leichter fällt und du auch die Hemmungen verlierst auf einer Fremdsprache zu reden. Nebenbei hast du damit die Chance, das Erlernte gleich praktisch anzuwenden und zu vertiefen.
Neben der französischen Sprache wirst du aber noch viel mehr lernen: unsere Sprachreisen werden auch von internationalen Kunden beansprucht, die du während der Pausen, des Freizeitprogramms oder des Unterrichts kennenlernen kannst. So kannst du internationale soziale Kontakte knüpfen und mit deinen neuen Freunden die französische Kultur und die Stadt erkunden. Weiterlesen

20. Dezember 2012

Nachhilfe in der Sprache der Liebe

Bonjour!
Je m‘ appelle Kathi, j‘ ai 20 ans et je suis de l‘ Allemagne.

Drei Jahre Französisch in der Schule und das ist ungefähr alles, was zwei Jahre später noch hängen geblieben ist. Total schade, wie ich finde. Dabei ist Französisch nämlich so eine schöne Sprache und nebenbei auch noch eine der wichtigsten Sprachen der Welt. Um eure Kenntnisse in der Sprache der Liebe zu fördern und zu vertiefen, bietet Offaehrte jetzt ganz neu einen Französischintensivkurs für die Ferien an. Das Summer College im wunderschönen Biarritz ist neu in unser Angebot aufgenommen und bietet für Liebhaber der französischen Sprache eine tolle Möglichkeit, neben der Sprache auch Land und Leute kennenzulernen.

Klar, das Lernen steht hier auf dieser Reise im Vordergrund. In 2 Wochen werdet ihr insgesamt 70 Stunden in Französisch unterrichtet und lernt neben Grammatik auch, wie man sich besser ausdrückt und in Frankreich kommuniziert. Dazu gehört die Sprache natürlich einerseits besser zu sprechen, aber auch besser verstehen zu können. Um diesen Prozess zu beschleunigen wird im Unterricht und während des Freizeitprogramms ausschließlich Französisch gesprochen. Schnell werdet ihr merken, dass euch das Reden immer leichter von der Hand oder besser vom Mund geht. Weiterlesen

18. Juli 2012

Urlaubsort Biarritz

Nous avons bien commencé cette semaine avec une soirée Casino.  Nous avons parié sur des jeux comme Poker, Roulette, et Bingo avec les P’euros (paille Euros) qui pouvaient être échanger à la fin pour les bonbons.
Cette semaine nous nous sommes rendu compte que Biarritz est une ville touristique.  Les rues qui étaient presque vide il y a deux semaines  sont maintenant pleines du monde.  Une raison pour ce monde de fou était la compétition mondiale du surf féminin.  La rue sur la côte des Basques était couverte de chapiteaux de Roxy et cours d’initiation de surf.  Le temps n’était pas très bon pour faire une compétition du surf et il fallait attendre le troisième jour de la compétition  pour vraiment commencer.  A la fin de la compétition il y avait un grand concert sur la plage et nous sommes y allé malgré la pluie.  Malheureusement, le groupe principal, The Shoes, ne jouait pas à cause de la pluie et le vent.
Pour finir cette semaine de commencements des festivals d’été, il y avait le 14 Juillet, le jour national de France.  Quelques personnes ont visité la ville de Pau en excursion d’une journée pendant que d’autres ont regardé la cérémonie du 14 Juillet au centre ville de Biarritz.  La soirée, il y avait beaucoup de gens au centre ville et il y avait plein d’animation dans les rues.  La plupart entre nous ont assisté à un concert de musique des années 60 et la nuit finissait avec les feux d’artifices à la plage.
Finalement le soleil revient pour nous réchauffer un peu, et je crois que cette semaine nous aurons beaucoup de jeunes qui revient bronzés et contents de la plage.

Weiterlesen

11. Juli 2012

Report aus Biarritz

Cette semaine nous avons bien profité de nombreuses arrivées pour faire les activités à plusieurs personnes.  Nous avons accueilli les nouveaux à l’auberge de jeunesse avec le final de L’Euro de football et les espagnols parmi nous étaient bien contents de leur victoire contre les Italiens.  Il y avait seulement un pauvre Italien qui a subi tout seul à tous les chansons des gagnants, mais il ne l’a pas pris mal.

Exceptionnellement cette semaine, à cause des marées, le surf n’a commencé que Mercredi après-midi, donc nous avons pu faire d’autres choses avec les jeunes.  Parmi d’autres activités, nous sommes allées au musée du Chocolat à Bayonne, nous avons eu un atelier cocktail (non-alcoolique bien sûr) à la grande plage, nous avons mit nos sens à preuve à l’auberge en goutant, en sentant et en touchant des objets, et nous avons fini la semaine vendredi avec un batail à la plage complet avec deux pyramides humaine.

En gros c’était une très bonne semaine, surtout parce qu’on avait 2 Supervisors de plus qui étaient extraordinaire et un group de jeunes très gentil.  Nous avons eu ce Samedi nos premiers départs de la saison et c’était dur de dire au revoir à ceux qui étaient là depuis le début.  Mais nous espérons qu’ils se sont bien amusés et qu’ils continueront à faire du progrès en Français.

Weiterlesen

11. Juni 2012

Was ich mir von Biarritz erhoffe

Ein Beitrag unseres IP Reporters Bastian

Vom sechsten bis zum zweiundzwanzigsten Juli fahre ich nach Biarritz in Frankreich, um besser Französisch zu lernen.
Die Bussfahrt wird anderthalb Tage dauern. Von Düsseldorf aus geht es dann 1281,9 km nach Biarritz. Das bedeutet ca. 13 Std. Fahrzeit! Solange Pausen eingelegt werden, ist das sicher  ganz ok. Auf jedem Fall genug Zeit, um die anderen Jugendlichen kennenzulernen und vielleicht auch schon Freunde zu finden.
In Biarritz angekommen, erhoffe ich mir perfektes Wetter für den Surfkurs, den ich belegen werde. Es wäre ja traurig, wenn das Wetter so schlecht wäre, dass dieser Kurs nicht stattfinden könnte…  Stellt Euch doch mal vor, dass Ihr surft und vom Wasser aus die Pyrenäen sehen könnt. Tolle Vorstellung, oder?
Über die Lehrer und den Unterricht mache ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen. Letztes Jahr war ich in Teignmouth, um besser Englisch zu lernen. Die Lehrer und IP-Betreuer waren wirklich super!
Am liebsten würde ich bei der Ganztagesreise nach San Sebastian gehen. Warum? Weil ich Bastian heiße und schon viel Gutes über San Sebastian gehört habe.
Ich bin gespannt, welche Angebote es noch extra geben wird. Hoffentlich viel Sport und Zeit am Strand!  Es wäre super, wenn die Jugendlichen in meinem Alter (14) ähnliche Interessen hätten. Vielleicht finde ich ja einige Helfer für meinen IP-Dienst?
Die Unterkunft in der Hotelfachschule wird bestimmt gut sein, was sie auf den Bildern ja auch zu sein schien. Außerdem hoffe ich, dass das Gerücht, die baskische Küche sei die Beste, sich bestätigt.      Die Einheimischen aus Biarritz sollen sehr nett und freundlich sein. Also auch da: Keine Angst.
Meine Erwartungen sind positiv. Von dem Gefühl „Augen zu und durch“ kann nicht die Rede sein, sondern eher Frankreisch, je viens! 🙂 Ich freue mich schon darauf!
Grüße     BASTi

1. Juni 2012

Bericht – vier Wochen vor Frankreich

Beitrag unseres IP Reporters Paul

Ich sitze zusammen mit anderen angehenden weltwärts-Freiwilligen im Seminarzentrum in Glücksburg an der Ostsee. Soeben habe ich erfahren, dass ich wahrscheinlich für ein Jahr nach Kigali, Ruanda gehen werde. In Ruanda ist Französisch Amtssprache. Meine Reise nach Biarritz wird somit ganz unverhofft zur idealen Vorbereitung für mein Auslandsjahr.
Endlich bin ich mit meinem Abitur durch – die letzten zwölf Jahre gingen echt schleppend vorbei und vor allem die Vormittage waren meist ziemliche Zeitverschwendung. Doch auch die glorreiche Zeit nach dem Abi ist irgendwie viel weniger lang als erwartet und am Ende wetzt bereits der Ernst des Lebens hungrig seine Klauen. Doch nicht mit mir! Den nächsten Monat verbringe ich so inhaltsvoll wie möglich…und dann geht es auf nach Frankreich! Zwei Wochen Urlaub am Strand unter Palmen! Oder nicht?
Was genau auf mich zukommt, kann ich noch gar nicht einschätzen. Wer macht wohl sonst noch außer mir so eine Reise? Wie viel Französisch lerne ich tatsächlich? Und ist das Essen gut? Fragen über Fragen…
Es ist ein halbes Jahr her, dass ich den Videowettbewerb gewonnen und mir einen Platz als IP-Reporter gesichert habe. Seitdem ist viel passiert. Wenn ich mir jetzt mein Video wieder angucke, muss ich grinsen. So viele Dinge, die Vergangenheits-Paul nicht wusste. In den vergangenen sechs Monaten habe ich mein Abitur geschrieben, war in Alexandria und Amsterdam, buk drei Kuchen, bin zweimal fast verklagt worden und habe eine Revolution ausgerufen. Mali ist von einer Rebellion gespalten worden und in Ägypten wurde ein neues Parlament gewählt. Eigentlich erstaunlich, dass in all dem Chaos sich nichts daran verändert hat, dass ich im Juni nach Biarritz fahre, oder?
Ich hoffe darauf, dass ich einen guten Film drehen kann und dass ich viel Französisch lerne. Darauf, dass die Stimmung klasse ist und ich tolle Menschen treffe. Ich hoffe auf einen guten Sommer.

Biarritz, ich komme!