11. August 2016

5 Tipps zum Sprachenlernen

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Language-learningEine oder mehrere Fremdsprachen zu sprechen, öffnet dir unzählige Türen: Du kannst dich mit vielen verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen verständigen, in fremde Länder reisen und lernst die Welt auf diese Weise ganz neu kennen. Doch wie lernt man eine Fremdsprache eigentlich am besten und worauf muss man achten? Das erfährst du hier!

Motivation ist das A und O

Motivation ist das A und O

Motivation

Deine Fremdsprachenfähigkeiten wirklich zu verbessern, kostet Zeit, Anstrengung und viel Mühe. Deshalb ist das A und O, bevor du dich damit beschäftigst, wie du eine Sprache schnell und effektiv erlernst, die richtige Motivation. „Mal schauen, ob mir die Sprache gefällt“ oder „Das lerne ich ganz einfach nebenbei“ sind deshalb denkbar schlechte Ansätze, um dich zum Lernen zu motivieren. Besser ist es da schon, wenn du die Muttersprache deiner Freundin oder deines Freundes lernen willst oder dich auf ein anstehendes Auslandsjahr vorbereitest. Denn nur, wenn du genügend Motivation aufbringst, wirst du dich wirklich verbessern können.

Realistische Ziele

Du bist hochmotiviert und voller Tatendrang? Perfekt! Versuche dennoch auf dem Boden zu bleiben und dir realistische Ziele zu setzen. Wer zu schnell zu viel will, wird schnell enttäuscht sein, wenn die gewünschten Lernerfolge vielleicht nicht ganz so eintreten wie erhofft. Teile dir deine Ziele deshalb in Etappen ein, die schaffbar sind und belohne dich, wenn du eine Etappe erfolgreich beendet hast.

Nur durchs Sprechen baust du Hemmungen ab

Nur durchs Sprechen baust du Hemmungen ab

Filme und Bücher in Originalsprache

Fremdsprachige Filme, Serien und Bücher eignen sich ideal, um dein Hör- und Leseverständnis zu trainieren! Schau dir doch einfach mal einen Film auf Französisch an oder lies den neuen Bestseller in der englischen Originalsprache. Du wirst schnell feststellen, dass du viele neue Wörter und Ausdrücke kennen lernst und deine Sprachfähigkeiten quasi ganz nebenbei verbesserst. Lass dich auch nicht davon abschrecken, wenn du zu Beginn vielleicht nicht alles ganz genau verstehst – oft muss man sich erstmal in ein Buch oder einen Film hineinfinden. Wenn das aber erst einmal gelungen ist, ist der Lerneffekt umso größer!

Reden, reden, reden

Doch so gut dein Hör- und Leseverständnis auch sein mag, am Ende kommt es natürlich auch darauf an, wie gut du eine Fremdsprache selber sprichst. Und dazu musst du vor allem eins tun: Reden, reden, reden! Ob du dir dazu einen Lernpartner suchst, gemeinsam mit anderen im Unterricht sprichst oder einen Freund bzw. eine Freundin hast, mit denen du dich in der Fremdsprache unterhalten kannst, ist dabei völlig egal. Wichtig ist einfach, dass du aktiv kommunizierst, Sprechhemmungen abbaust und nach und nach mehr Selbstvertrauen gewinnst.

Ins Ausland reisen

Ob Sprachreise, Urlaub oder Auslandsjahr – nachdem du so hart an deinen Sprachfähigkeiten gearbeitet hast, motiviert geblieben bist und dich immer weiter verbessert hast, solltest du die Früchte deiner Arbeit ernten. Und dazu gehst du am besten in das Land, wo die von dir erlernte Fremdsprache gesprochen wird. Durch den sprachlichen und kulturellen Austausch mit Muttersprachlern wirst du deine Fremdsprachenfähigkeiten noch weiter verbessern, viel über dich und deine Welt lernen und etliche spannende Abenteuer erleben. Also: Nichts wie los! 😉

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)