29. Dezember 2016

Tipps für die Familiensprachreise | Teil 5: St. Paul’s

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Die eigenen Englisch-Fähigkeiten verbessern und dabei noch eine einzigartige Naturwelt, viel Historie und traumhafte Strände entdecken? Das alles können Sie auf Malta während Ihrer Sprachreise mit Offaehrte tun. Wir haben für Sie die besten Insel-Tipps zusammengetragen, damit Sie einen unvergesslichen Urlaub mit der ganzen Familie erleben.

Sommer, Sonne, Meer und Englisch

Mediterrane Inselwelt

Der Inselstaat Malta ist ein echtes Urlaubsparadies und der perfekte Ort für alle Sonnenanbeter, die ihr Englisch verbessern wollen. Auf Sie und Ihre Familie warten wunderschöne, schnell zu erreichende Strände, eine einzigartige Flora und Fauna sowie malerische Buchten und Felsformationen.

Feiner Sand, azurblaues Meer: die Golden Bay auf Malta (©Andrea Castelli)

Eine bewegte Geschichte

Doch nicht nur Maltas Naturlandschaften sind etwas Besonderes, denn die verschiedenen Inseln des kleinsten EU-Mitglieds blicken auf eine Jahrtausende alte Siedlungsgeschichte zurück. Griechen, Römer, Johanniter oder Briten – Sie alle haben die Historie der Insel maßgeblich mitgeprägt und noch heute gibt es viele beeindruckende Kulturschätze aus den verschiedenen Besiedlungsepochen der Inseln zu bestaunen.

Malta entdecken

Das Mittelmeer voll auskosten

Egal, für welche Unterkunft sie sich während Ihrer Sprachreise mit Offaehrte entscheiden, das Meer liegt in jedem Fall nur wenige Fußminuten entfernt. Dort können Sie die berühmte Promenade an der St. Paul’s Bay entlang flanieren, das Wetter genießen oder das Essen in einem der vielen, kleinen Restaurants genießen.

Unweit Ihrer Unterkunft befindet sich außerdem die Mellieha Bay mit Maltas längstem Sandstrand. Azurblaues Wasser und goldener Sand, der sehr seicht ins Meer abfällt, machen den Strand an der Mellieha Bay zum idealen Badeort für Kinder.

Wassersport in der Mellieha Bay

Fast wie bei echten Piraten: das Popeye Village (©Wilco van den Hudding)

Hier gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten, Wassersport zu betreiben. Ob Tauchen, Windsurfen oder Motorbootfahren – an der Mellieha Bay können sie das Mittelmeer voll auskosten! Unser Team vor Ort berät Sie dabei gerne und empfiehlt Ihnen die passenden Anbieter.

Auf Popeyes Spuren

Ebenfalls unweit Melliehas befindet sich das Popeye Village, das 1979 als Filmkulisse für den ein Jahr später erschienen Popeye-Film gebaut wurde. Heute ist das künstliche Dorf ein Freizeitpark, der besonders für Kinder einiges zu bieten hat.

In interaktiven Shows fesseln ausgebildete Schauspieler ihre Zuschauer mit spannenden Geschichten aus der Piratenwelt. Die Jüngsten werden dabei aktiv mit einbezogen, singen Piratenlieder mit oder helfen den Charakteren aus der Popeye-Welt, spannende Rätsel zu lösen.

Außerdem gibt es im Dorf Bootstouren rund um die Anchor Bay, ein Kino, ein Popeye-Restaurant und in einigen Häusern gibt es originale Film-Requisiten zu bestaunen. Ein Besuch mit der Familie lohnt sich also bestimmt!

UNESCO-Weltkulturerbe in Valletta

Moderne trifft auf Geschichte

Die Altstadt von Valletta vom Meer aus gesehen (©Boris Kasimov)

Maltas Hauptstadt bei Nacht

Wer auf Malta ist, kommt an einem Valletta-Besuch nicht vorbei. 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, bietet die Stadt eine einfach einzigartige Atmosphäre.

Neben zahlreichen Shoppingmöglichkeiten, belebten Straßen und den vielen Restaurants, deren Besuch sehr zu empfehlen ist, gibt es in Valletta vor allem für kleine und große Kulturliebhaber viel zu entdecken.

Gut erhaltene Befestigungsanlagen, etliche Museen, der Regierungspalast, beeindruckende Kirchen und viele weitere Gebäude im mediterranen Stil warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Unser Team vor Ort hilft Ihnen dabei gerne mit Tipps zur maltesischen Hauptstadt weiter, damit die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

Was noch?

Auf Malta gibt es noch eine ganze Menge mehr zu entdecken: Für Naturliebhaber bietet sich ein Besuch auf der nördlichen maltesischen Insel Gozo an. Natur pur gibt es auch in Bidnija beim Pferde-Ausritt mit der Familie.

Für alle, die nicht genug vom Wasser bekommen können, lohnt sich ein Ausflug ins Splash & Fun, wo es verschiedene Pools, Wasserrutschen und besonders für die jüngeren Familienmitglieder jede Menge Action gibt.

Und wer den Tag einmal entspannt ausklingen lassen will, tut dies am besten am Strand der Golden Bay im Westen Maltas, wo es die atemberaubendsten Sonnenuntergänge zu bestaunen gibt.

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann

Letzte Artikel von Tom Heilmann (Alle anzeigen)