31. Mai 2016

Welcher Urlaubstyp bist du?

teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

wallpaper-1612728Ob du lieber am Strand liegst und die Seele baumeln lässt, dich auf der Suche nach den angesagtesten Shoppingmöglichkeiten ins Großstadtgewirr stürzt oder deine Freizeit mit einer Wanderung durch die Natur verbringst – die Reisevorlieben sind so vielfältig wie die Möglichkeiten sie umzusetzen. Wir haben für dich 4 verschiedene Urlaubstypen zusammengestellt und geben dir Tipps, wie du am besten mit ihnen umgehst, damit deine nächste Reise für alle Beteiligten positiv in Erinnerung bleibt…

Der Entspannte

Wie der Name schon vermuten lässt, mag es der Entspannte am allerliebsten ruhig. Stress, Hektik und laute Menschenmassen kennt er aus seinem Alltag schon zur Genüge; im Urlaub hat deshalb vor allem das Relaxen oberste Priorität. Die bevorzugten Reiseziele des Entspannten sind kleine Ortschaften, ohne Bettenburgen und Touristenmassen. Für den optimalen Urlaubsgenuss braucht der Entspannte darüber hinaus in aller Regel das Meer, einen See oder zumindest einen Pool – eben einfach ein Fleckchen Wasser, an dem er es sich den ganzen Tag mit einem Buch und viel Ruhe gemütlich machen kann.

Unser Tipp für den perfekten Umgang mit dem Entspannten: Nicht zu viel Aktivitäten einfordern, ruhig und gelassen bleiben – dann lässt sich der Entspannte auch hin und wieder dazu bewegen, sein vertrautes Plätzchen am Pool zu verlassen und aktiv zu werden. Nur nicht überfordern!

Der Getriebene

xxDer Getriebene hat für den Entspannten in der Regel nur wenig Verständnis. Schließlich fährt man ja nicht jeden Tag auf Reisen. Deshalb müssen die ein, zwei Urlaubswochen im Jahr optimal ausgeschöpft werden, um ja nichts zu verpassen. Im Urlaub legt der Getriebene deshalb jeden Tag  etliche Kilometer zurück, um ja keine Touristenattraktion zu verpassen. Sein wichtigster Begleiter ist dabei seine Kamera, mit der er alles dokumentiert, was ihm vor der Linse kommt, denn der Getriebene will Zuhause natürlich zeigen, dass er während seines Urlaubs wirklich ALLES gesehen hat. Dazu erstellt er nach seiner Rückkehr oft stundenlange Diashows von den Urlaubsfotos, die er mit unpassender Musik hinterlegt und mit denen er die Daheimgebliebenen terrorisiert. Der Getriebene liebt Großstädte oder historische Orte, denn hier sind die Chancen in der Regel am besten, möglichst viele beeindruckende Motive vor die Linse zu bekommen.

Unser Tipp: Verbünde dich am besten mit anderen, um dem Getriebenen Paroli zu bieten. Macht ihm gemeinsam klar, dass Urlaub auch zur Entspannung dient. Oft zeigt sich der Getriebene dann einsichtig und streicht einige Attraktionen von seinem umfangreichen Plan.

Der Kulturreisende

6a01a73e08a5d0970d01bb07a23491970d-320wiDer Kulturreisende ist verwandt mit dem Getriebenen. Genau wie er liebt er das Großtadtleben, denn hier gibt es die meisten Museen, Kunstausstellungen und Theater. Der Kulturreisende liebt einfach die schönen Künste und möchte während seines Urlaubs deshalb möglichst viel davon sehen. Im Gegensatz zum Getriebenen mag der Kulturreisende die touristischen Massenattraktionen eher weniger, er wohnt stattdessen im schicken 5-Sterne-Hotel, diniert in teuren Restaurants und besucht angesagte und höchst exqusite Ausstellungen, die oft nicht mal die Einheimischen kennen. Alles was in den Augen des Kulturreisenden nicht von höchstem Geist zeugt, ist ihm zuwider. So ordinäre Dinge wie Shoppengehen oder Burger essen? Nicht mit ihm!

Unser Tipp: Der Kulturreisende ist meist relativ vernünftig und weiß um die Vorteile von Kompomissen. Besuche mit ihm eine Theateraufführung oder eine Kunstausstellung. Im Gegenzug kannst du von ihm verlangen, dich bei etwas zu begleiten, das du gerne machen würdest.

Der Naturfreak

107Großstädte und Menschenmassen mag er nicht: Der Naturfreak will raus ins Grüne! Er liebt wilde Kanufahrten, lange Wandertouren und schläft am liebsten im Zelt. Für ihn heißt Entspannung möglichst weit weg vom städtischen Leben zu sein. Der Naturfreak gehört meist auch zu den aktiven Urlaubstypen und hat keine Lust, den ganzen Urlaub nur faul rumzulümmeln. Denn erst die Bewegung an der frischen Luft lässt ihn so richtig aufblühen.

Wenn du unseren Tipp befolgst, wirst du auch mit dem Naturfreak einen schönen Urlaub verbringen, denn auch hier heißt es: Kompromisse suchen! Auch wenn Ihr Urlaub in der Stadt macht, könnt Ihr zum Beispiel an ein oder zwei Tagen Ausflüge ins Umland machen, damit der Naturfreak seinen Durst nach Grün und frischer Luft stillen kann. So lässt sich für ihn das hektische Großstadtleben auch viel besser aushalten und er wird gleich viel entspannter sein.

Tom Heilmann

Tom Heilmann

Andere Länder und Kulturen zu entdecken fand ich schon immer spannend. Reisen gehören für mich einfach zum Leben dazu. Umso besser, wenn man dann noch Fremdsprachen dabei lernen kann, um so erst fremde Menschen besser zu verstehen und zu Freunden zu machen!
Tom Heilmann