Das Unternehmen

Spielen und lernen: Offaehrte Sprachreisen für immer jüngere Kinder

Im Kinderspiel zur Fremdsprache

Bremen und Hamburg, März 2015 (gr) Die Schule riecht für sie noch nach Abenteuer, sie sind drei, vier, fünf Jahre alt und lernen schnell. Auch eine andere Sprache. Offaehrte Sprachreisen verjüngt deshalb seine Angebote speziell für die Kleinsten. Englisch in Teignmouth ab fünf und auf Malta ab zwei Jahren. Französisch in der Provence ab sechs und spanisch an der Costa Blanca ab fünf Jahren. So werden schon die Kleinsten zu großen Weltenbummlern.

Kinder kommen auch ohne Worte klar. Ein Strand, ein paar Schaufeln, schon entsteht die internationale Sandburg. Aber auch die Kleinen merken, dass eine gemeinsame Sprache nützlich ist. Und finden es doof, wenn ihre Eltern und große Geschwister einen Sprachkurs besuchen dürfen - und sie nicht. Offaehrte Sprachreisen verjüngt deshalb sein Angebot mit Kursen speziell für die Kleinsten. Mit engagierten Muttersprachlern, interessanten Spielangeboten und familiengerechten Unterkünften gibt es Reisen für die ganze Familie, bei denen alle profitieren. Und die Jüngsten voll mitmachen dürfen.

In Teignmouth an der englischen Riviera öffnen sich die Türen der Playschool künftig für Kinder ab fünf statt sechs Jahren. Dort wird vormittags auf englisch gespielt, gesungen, gebastelt und gemalt, während der Rest der Familie im Sprachkurs büffelt. Und nachmittags ziehen alle gemeinsam an den „familienfreundlichsten“ Sandstrand Englands.

In St. Paul’s auf Malta sind neuerdings schon Windelträger willkommen. Sie begegnen ihrem vielleicht ersten Englisch in der Playschool für Zwei- bis Vierjährige, ältere Kinder zwischen fünf und sieben Jahren gehen in den Kids Club. Auch danach ist die Altersspanne nicht zu groß. Es gibt (neu!) Kurse für acht- bis zwölfjährige Kinder. Kontakt untereinander und mit Kindern aus ganz Europa und dem Rest der Welt gibt es spätestens am Nachmittag am Strand, denn Malta ist ein Paradies für alle, die baden, schnorcheln und tauchen mögen.

Auf sechs statt acht Jahre sinkt das Einstiegsalter für Kinder mit einem Faible für Französisch. Mit den Eltern geht es nach Antibes zwischen Nizza und Cannes. Die Vormittage verbringen alle in dem provenzalischen Gebäude „Le Château“ inmitten eines blühenden Gartens. Auch in Frankreich legt Offaehrte Wert auf altersspezifische Angebote und unterteilt in Gruppen für Sechs- und Siebenjährige und Kinder zwischen acht und elf.

Im Schatten einer majestätischen Burg wird in Dénia an der Costa Blanca Spanisch gelernt. Auch hier gibt es eine Playschool, künftig für Kinder ab fünf statt sechs Jahren. Nachmittags können die Mädchen und Jungen dann am Strand ihre neu gelernten Wörter vorführen oder auf spanisch ein Eis bestellen, die Eltern revanchieren sich mit ihrem frisch erworbenen Wissen aus den Extrakursen „Business“ oder „Kultur“. Olé!

logout
Sprachreisen-Katalog 2017
Sprachreisen-Katalog 2017 bestellen
» Jetzt gratis bestellen
Hast du Fragen?

Du hast Fragen oder Anregungen?

Wir beraten dich gerne und beantworten dir alle Fragen rund um uns und unsere Angebote.

Schreib uns einfach oder ruf uns an unter der Nummer 0421 - 79 25 80.

Wir sind montags bis freitags von 09:00-18:00 Uhr zu erreichen.

Wir freuen uns auf deine Nachricht.