Aktuelle Reiseinformation

Liebe Eltern,
Wir beobachten für Sie die Geschehnisse in unseren Zielgebieten und informieren Sie stets aktuell und nach den neuesten Meldungen.

Hier finden Sie aktuelle Hinweise des Auswärtigen Amtes.

Reisen Großbritannien - Brexit

Der Brexit ist aktuell ein heiß diskutiertes Thema und auch in Deutschland herrscht Unsicherheit darüber, was - vor allem bei einem ungeregelten Ausscheiden von Großbritannien aus der EU - passieren wird und welche Folgen auf uns zukommen können. Generell ist es vor allem wichtig zu wissen, dass das ganze Thema primär eine innenpolitische Debatte und Entscheidung ist, keine europafeindliche! Nach wie vor sind europäische Touristen in Großbritannien gern gesehen und an der Gastfreundlichkeit vor Ort wird sich nichts ändern. Daher steht einem Urlaub und auch einer Sprachreise in England grundsätzlich absolut nichts im Weg! Zudem stehen unsere gut ausgebildeten Reiseleiter selbstverständlich organisatorisch unterstützend vor Ort zur Seite.

Überblick einzelner Aspekte

  • Währung - Britische Pfund

    Zuerst einmal ist die Währung, das heißt das Britische Pfund gegenüber dem Euro schwächer geworden. Mit anderen Worten: Für Reisende aus dem Euro-Raum ist Großbritannien so günstig wie schon lange nicht mehr.

  • An- und Abreise per Bus & Flug

    Bei der An- und Abreise wird sich die Grenzkontrolle für den Personenverkehr aller Voraussicht nach wenig verändern, da Großbritannien bereits seit Jahren sehr intensiv kontrolliert. Die zu erwartenden zusätzlichen Zollformalitäten im Güter- und Warenverkehr dürften keine Auswirkungen auf Reisende haben, da Personen und Güter getrennt abgefertigt werden und z. B. LKW weiträumig vor den Fährhäfen umgeleitet werden. Zudem sind die An- und Abreisen (Bus und Flug) zu unseren Sprachreisezielen nach England IMMER betreut, so dass unsere Reiseleiter jederzeit unterstützen können. Flüge zwischen Großbritannien und der EU werden unabhängig vom Ausgang der Verhandlungen weiter fortgesetzt.

  • Reisepass- & Visaregelungen

    Nach derzeitigem Stand dürfen EU Bürger bis mindestens 2021 weiterhin mit dem Personalausweis einreisen. Ein Visum ist nicht erforderlich.

  • Europäische Krankenversicherungskarte

    Ob sich bei der europäischen Krankenversicherungskarte etwas ändert, kann im Moment niemand beantworten. Einzelne Krankenkassen können durchaus Regelungen mit dem NHS (National Health Service) treffen. Grundsätzlich empfehlen wir hier aber unabhängig von der Brexit-Frage immer den Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung, die alle Risiken abdeckt.

  • Telefonieren in Großbritannien

    Beim Telefonieren sollte beachtet werden, ob der jeweilige Mobilfunkanbieter Großbritannien weiterhin wie ein EU-Land behandelt. Hier werden die Anbieter rechtzeitig von sich aus informieren, ob und wie sich die Tarife ändern.

Zusammengefasst können wir festhalten, dass viele Fragen offen sind – zumindest bis zum 29. März, dem geplanten Austrittsdatum. Bis dahin wird es noch viele politische Diskussionen geben, aber letztlich wird dann zumindest feststehen, ob es einen geplanten oder ungeplanten („No Deal"-) Brexit gibt, oder aber ob die ganzen Verhandlungen noch einmal verlängert werden. Egal, wie die Brexit-Frage ausgeht, in kürzester Zeit werden Übergangsregelungen getroffen werden, damit sowohl EU-Bürger als auch Briten auf die Insel und wieder zurück kommen. Dementsprechend werden wir diese Informationen aktualisieren, sobald die politische Diskussion zu Ergebnissen führt.