Einreisebestimmungen

Einreisebestimmungen


Einreisebestimmungen für die Länder der EU
(Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Malta)

Alle deutschen und anderen EU-Staatsbürger benötigen einen Personal- oder Kinderausweis oder einen gültigen Reisepass. Die Dokumente müssen noch mindestens bis zum Rückkehrdatum gültig sein.
Alle Teilnehmer ohne EU-Staatsangehörigkeit benötigen eventuell ein Visum für die Einreise. Bitte beachte bei Buchung der Busreise, dass der Bus auch andere Länder als das Zielland durchqueren kann.


Einreisebestimmungen für die USA

Sprachschüler (ausschließlich deutsche Staatsbürger) brauchen bei einem Aufenthalt bis maximal 3 Monate kein Visum beantragen und können nur mit einem gültigen e-Reisepass reisen. Für die Einreise wird lediglich eine elektronische ESTA-Genehmigung (ESTA-Electronic System for Travel Authorisation) benötigt, für die du dich bis spätestens 72 Stunden vor Abreise auf der Internetseite der amerikanischen Regierung registrieren kannst. Das webbasierte ESTA-System steht unter: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ zur Verfügung.


Generell gilt: 

Ausführliche Informationen zu den Einreisebestimmungen der einzelnen Länder gibt das Auswärtige Amt: www.auswaertiges-amt.de.
Wir empfehlen, mindestens 12 Wochen vor Reiseantritt die notwendigen Visa bei den entsprechenden Konsulaten und Botschaften zu beantragen.


Gesundheitsvorschriften

In England sind ärztliche Behandlungen mit deiner europäischen Krankenversicherungskarte weitestgehend kostenlos. Nur mitgebrachte Krankheiten werden nicht kostenlos behandelt. Bei allen anderen Ländern der EU wird die internationale Versicherungskarte benötigt (erhältlich bei der Krankenkasse). Für alle nicht-europäischen Länder empfehlen wir dringend den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Wir weisen darauf hin, dass Kosten vor Ort anfallen können. Diese werden bei Einreichen der Rechnung in aller Regel von den Krankenkassen nach deutschen Kostensätzen oder dem Versicherungsgeber zurückerstattet.


Impfschutz

Informationen darüber, welcher Impfschutz für das jeweilige Reiseland empfohlen wird, gibt es bei den Gesundheitsämtern oder bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.bzga.de